Medienlandschaft Kurdistans

Nach dem Raparin Aufstand von 1991 und der damit entstandenen Freiräume in den drei kurdischen Provinzen _43217_kurdistan-mediaHewlêr, Duhok sowie Silêmanî und danach noch einmal nach dem Sturz des Baath Regimes, wurden eine ganze Reihe von neuen Medien gegründet. Die meisten Rundfunksender und Zeitungen wurden damals von Parteien ins Leben gerufen und dementsprechend war die Berichterstattung dieser Medien sehr eintönig. Dies hat sich erst allmählich gebessert, auch wenn kurdische Medien, egal welche, bei Themen außerhalb Kurdistans noch immer eine sehr schwache Berichterstattung liefern. Seit einigen Jahren gibt es auch eine zunehmende Anzahl von privaten Zeitungen und Zeitschriften bis hin zu lokalen Rundfunkmedien und sogar Satelliten Sendern.

Im Großen und Ganzen kann man die Medien in Kurdistan in 3 Gruppen unterteilen. Diese unterscheiden sich im wesentlich nicht nur durch ihre Finanzierung, sondern auch ihrer Vereinnahmung durch die Politik. Die größte Gruppe bilden nach wie vor die von Parteien betriebenen Medien. Dazu gehören nicht nur zahlreiche Zeitungen sondern auch der Großteil der Fernseh- und Radiostationen, einschließlich denen die unter der Schirmherrschaft der kurdischen Regionalregierung betrieben und finanziert werden. Eine Ausnahme bildete da nur der dem Regionalparlament direkt unterstellte Sender KNC, der bereits eingestellt wurde. Die zweite Gruppe bilden die Printmedien und zum Teil auch Rundfunksender, die sich zwar in privater Hand befinden, aber durch die Finanzierungsmethoden sehr stark an einer Partei gebunden sind. In jüngster Zeit hat vor allem der neue Privatsender Rudaw heftige Diskussionen entfacht. Der Sender erhielt ein 35 Mio. USD Finanzierung seitens Premierminister Necirwan Barzani und wird hauptsachlich durch Werbeschaltungen der Kar Group finanziert, die wiederum der KDP nahe stehen soll. Ein anderes Beispiel ist die Zeitung Hawlati, die sich mehr oder weniger durch Werbeanzeigen von Asia Cell finanziert. Asia Cell wiederum gilt als PUK nah. Wie weit diese Parteien beziehungsweise Finanziers Einfluss auf den täglichen Sendeverlauf haben ist natürlich offen. Es durfte aber klar sein, dass falls der Geldhahn zugedreht wird, die Existenz dieser Medien auf dem Spiel steht. Die dritte und kleinste Gruppe bilden privat finanzierte Medien. Hierbei handelt es sich hauptsachlich um Zeitschriften mit einer Printauflage von weit unter 10.000 Stuck sowie einigen kleineren und unpolitischen Lokalsendern mit Ausnahme von NRT, der als einziger privat finanzierter Nachrichtensender über Satellit sein Programm ausstrahlt.

mikrofon114_v-TeaserAufmacherDiese Gruppe von Medien war in den vergangenen Jahren immer wieder Ziel von Übergriffen und sie haben immer wieder für heftige Kritik seitens Human Rights Watch und anderen Menschrechtsgruppen gesorgt. Aber auch die geringen Werbeeinahmen machen den Meisten dieser Medien das Überleben schwer. Die NRT Mediengruppe wird zum Beispiel beinahe nur über die Gruppeninterne Baufirma finanziert. Die Medienlandschaft ist immer mehr im Wandel begriffen und wurde durch die zunehmende Anzahl an unabhängigen Medien bereichert.

In einer funktionierenden Demokratie bilden freie und unabhängige Medien eine wesentliche Säule, deshalb ist es sehr wichtig weiterhin auf unabhängige Medien zu setzen und diese zu fordern. Dies wiederum ist nur möglich durch eine einigermaßen unabhängige Finanzierung, wie zum Beispiel durch Werbeeinahmen, allerdings ist dieses Segment noch relativ unterentwickelt. Es ist aber auch wichtig, dass die formell dem KRG unterstellten Sender auch tatsächlich der Kontrolle der Parteien entrissen und einer unabhängigen staatlichen Kommission unter Einbindung aller im Parlament vertretenen Parteien unterstellt werden, wir zum Beispiel die unabhängige Wahlkommission.

Quellenangaben zu den Abbildungen:

  1. Quelle: http://www.middle-east-online.com/meopictures/big/_43217_kurdistan-media.jpg
  2. Quelle: http://www.funkhauseuropa.de/sendungen/radioforum/mikrofon114_v-TeaserAufmacher.jpg

Von Aram Jamil
Dissident © 2014

Das könnte Dich auch interessieren …