Autor: Admin

Medienlandschaft Kurdistans

Nach dem Raparin Aufstand von 1991 und der damit entstandenen Freiräume in den drei kurdischen Provinzen Hewlêr, Duhok sowie Silêmanî und danach noch einmal nach dem Sturz des Baath Regimes, wurden eine ganze Reihe...

Hema Jeza

Der Peshmerga und Künstler Hema Jeza hieß mit bürgerlichem Namen Muhamed Haji Ali. Geboren ist er 1949 in der Stadt Silemani. Entgegen dem Wunsch seines Vaters begann er sehr früh als Kind seine künstlerische...

Qazi Mohammed

Qazi Mohammed lebte von 1900 bis zum 30. März 1947 und war Regierungschef der Republik Mahabad. Der zweite Weltkrieg führte zu beträchtlichen Veränderungen im Iran. Auf Drängen eines britischen  Einflussbereichs, der Kermanscha eingenommen hatte,...

Hêmin Mûkryanî

Seîd Mûhemed Amîn Seîd Hesen Şêx û Al-Îslam ist der bürgerliche Name einer der berühmtesten kurdischen Dichter des zwanzigsten Jahrhunderts. Doch nur die Wenigsten kennen ihn unter seinem bürgerlichen Namen. Denn er suchte sich...

(Ein) Blick ins Auge des Todes

Einleitung Das Wort Pêşmerge ist eine Zusammensetzung aus den kurdischen Wörtern „pêş“(= Vor) und „merg“ (=Tod), welche im übertragenen Sinne “dem Tod ins Auge sehen” bedeutet. Die Pêşmerge haben vor allem in Irakisch-Kurdistan eine...

Kawa Germyani – Ein Opfer der Wahrheit

“Meine Eltern gelten seit der Anfal-Operation als verschollen. Kawe Germiyanis Vater ist als Märtyrer für Kurdistan gestorben, und jetzt wird auch unser gemeinsames Kind als Halbwaise auf die Welt kommen.” (1). Shirin Amin, die...

Exodus der Kurden

Als die Südkurden (irakische Kurden) im Jahre 1991 vor der Tyrannei Saddam Husseins in den benachbarten Iran und die Türkei fliehen mussten, drückte der kurdische Dichter Sharif Hussein Penahi aus Mehabad in Ostkurdistan seine...

Sherko Bekas – Ein Dichter und sein Stift

Ein Projekt von Revan Hassan für Dissident ————————–————————–—— Übersetzung: Revan Hassan & Aras Karim Verlesen: Ari Saed & Revan Hassan Musik: Kurda Zandi  —————— Dissident © 2015